Skip to content

5 beste Olivenöle

Olivenöl ist eins der populärsten Öle auf der Welt. Es ist auch eins der gesundesten auf dem Markt. Man kann ohne Probleme ein Verkaufsstand mit Olivenölen in jedem Supermarkt finden. Weil die Nahrungsmittelindustrie sich so schnell entwickelt, gibt es viele Produkte auf den Geschäftsregalen. Deswegen kann es problematisch werden, wenn man eine gute Flasche von Olivenöl wählen möchte. Welches Olivenöl ist das beste? Und was bedeutet, das ein Olivenöl gut ist? Erstens, hat ein gutes Produkt einen niedrigen Säuregehalt und hohe organoleptische Eigenschaften (d.h. es bezieht sich auf Geschmack, Duft und Aussehen). Eine andere Sache, die auch eine wichtige Rolle spielt, ist die Region, woher das Olivenöl kommt. In Europa funktionieren viele lokale Olivenhaine, zum Beispiel in Spanien, Italien, Griechenland oder Frankreich. Gut ausgestattete Geschäfte bieten Produkte aus California in USA an. Ein warmes Klima ermöglicht das Wachstum der Olivenbäume. Wenn man in einem Supermarkt steht oder auf einer Internetseite ist, sollte man eine Information suchen, ob die Qualität des Produktes entweder von IOC (International Olive Council), oder NAOOA (North American Olive Oil Association) bestätigt ist. Auf Ihrer ausgewählten Flasche sollte auch eine Information stehen, ob dieses Produkt Bio ist. Wundern Sie sich, welche Unterschiede es zwischen verschiedenen Olivenölsorten gibt? Hier finden Sie die Antwort. Natives Olivenöl Extra enthält nur die besten sensorischen Merkmale und Ölsäuren schreiten unter 0,8%. Olivenöl ist eine Mischung von raffinierten und nativen Olivenölen. Die freien Fettsäuren betragen 1 g je 100 g. Raffiniertes Öl entsteht aus nativen Öl, durch die Raffination. Der Prozess entfernt oxidierte Substanzen und senkt die Säure, die unter 0,3 g je 100 g liegen. Oliva Extra Virgin hat einen niedrigen Rauchpunkt – das bedeutet, dass man nicht auf diesem Olivenöl braten sollte. Nicht alle wissen, dass diese Ölsorte Sonnenlicht nicht mag, deswegen wird sie auch in dunklen Flaschen verkauft. Wenn Ihr Lieblingsprodukt in einer heller Flasche gelagert wird, sollten Sie sie in einen Küchenschrakt lagern. Merken Sie, dass das klassische Olivenöl bis zu 18 Monaten verwendet werden kann. Wenn Sie nicht sicher Sind, ob es noch essbar ist, können sie es riechen – fühlen Sie Play-Doh-Duft, werfen Sie das Produkt weg. Suchen Sie nach einer guten Flasche Olivenöl? Lesen Sie die untenstehende Rangliste mit den Top 5 Besten Olivenölen.

5. Castillo de Cañena - Olivenöl extra vergine Family Reserve Picual

Diese Marke ist ein Familienbetrieb aus Spanien. Die Familie Vanos stellt hochwertiges Olivenöl in Andalusien seit 250 Jahren her. In einer 500 ml-Flasche bekommt man das hoch aromatische Produkt, das kaltgepresst und unraffiniert wurde. Die intensive, hoch aromatische, ein bisschen scharfe und bittere Note fühlt man sofort. Picual-Oliven sind der Rohrstoff, der in Spanien oft verwendet wird. Das ist das perfekte Olivenöl für Gemüse, Brot, Soßen oder Speisen wie Pizza oder Salate. Der Preis hängt von den Volumen ab. Für 500 ml zahlen Sie zwischen 17 und 19 €.

4. Kleos Greek Traditional Natives Olivenöl Extra

Aus Spanien fliegen wir nach Griechenland. Das ist das Land der Oliven in Europa. Kleos Foods ist auch ein Familienunternehmen, das seit 1940 seine Produkte herstellt. Die griechische Olivenöle schmecken anders als die aus Spanien oder Italien. Hier kann man Noten von Apfel, Mandel, Artischocke und anderen Früchten fühlen. Deswegen passt es gut zu frischen Salaten, Dressings oder Brot. Diese Verpackung enthält 3 Liter Olivenöl – das ist eine perfekte Lösung für alle, die viel zu Hause kochen oder ein Restaurant führen. Es gibt auch 5 l-Kanister, die sogar ökonomischer sind.

3. Jordan Olivenöl Natives Olivenöl Extra

Wir bleiben weiterhin in Griechenland, weil der nächste Vorschlag auch sehr interessant ist. Jordan Olivenöl kommt aus Lesbos. Das Familienunternehmen wurde von Bastian Jordans (der aktuelle Besitzer) am Ende der 1980er Jahre gegründet. Der 1 l-Kanister sieht wirklich schön aus – ein Retro Design passt in jeden Küchenschrank und schützt das Olivenöl vor Sonnenlicht. Die hier benutzten Olivensorten sind Kolovi und Adramitiani. Extrem guter Geschmack geht gut mit allen Speisen. Wenn Sie Bodensatz bemerken, ist es kein Grund zur Sorge. Der Hersteller empfehlt Pommes oder Bratkartoffeln mit diesen Olivenöl zu zubereiten. 100% natürlich und einfach lecker – das ist Jordan Olivenöl.

2. Terra Creta Traditional - Olivenöl

Extra Natives Olivenöl von Terra Creta kommt aus Kolymvari in Griechenland. Die Kundenbewertungen sind meist sehr positiv, weil sowohl der Geschmack, als auch die Qualität einfach nichts zu wünschen lassen. Das Öl schmeckt nach Mandeln mit einer Note von Pfeffer, was wirklich gut zu frischen Speise mit Gemüsen wie Tomaten oder Gurken passt. Man kann eine 1 l oder 5 l Verpackung wählen – die 5 l Größe ist natürlich ökonomischer, vergessen Sie aber nicht, dass das Haltbarkeitsdatum 18 Monaten beträgt. Die Flasche sieht ästhetisch aus und wurde aus dunklen Glass gemacht.

1. Gnavolini Raccolta Sapore Natives Olivenöl Extra 100%

Unsere Reise endet in Italien. Der letzte Vorschlag auf dieser Rangliste ist natives Olivenöl extra von Gnavolini Raccolta Sapore, das aus den grünen Hügeln Umbriens zwischen Assisi und Spoleto kommt. Niedriges Säuregehalt, intensiver und aromatischer Geschmack, und schöne Ölfarbe machen dieses Produkt wirklich wunderbar. Wenn Sie die italienische Küche lieben, ist das das beste Olivenöl für Sie. Es komponiert sich perfekt mit Pizza, Nudel-Speisen wie Aglio e Olio, klassischen Spaghetti oder Arrabiata. Der Kanister enthält 1, 3 oder 5 Liter – man muss erstens entscheiden, wie viel Olivenöl man wirklich braucht. Der Preis liegt zwischen 15€/L und 19€/L, je abhängig von der Kanistergröße. Wählen Sie Ihr Lieblingsgeschmack und genießen Sie das perfekte Olivenöl jeden Tag!