Skip to content

Die 5 besten Holzöle

Jeder, der Holzmöbel, Küchenarbeitsplatten, Holzschneidebretter und andere Holzartikel besitzt weiß, wie wichtig es ist, dass sie schön aussehen. Es gibt verschiedene Holzöle auf dem Markt, deswegen können Sie zwischen vielen Produkten wählen. Manchmal kann es schwierig sein, das beste Holzöl zu kaufen. Sie sollten wissen, dass nicht jedes Holzöl sich für alle Möbel oder andere Artikeln die Sie haben gut eignet. Küchenutensilien benötigen beispielsweise neutrales Öl, das mit Lebensmitteln in Berührung kommen kann. Das Beste in diesem Bereich wäre Mineralöl, da es nicht giftig, aber lebensmittelecht und geruchlos ist. Sie können es auf Schneidebrettern, Schüsseln, Löffeln und anderen Utensilien aus Holz die Sie besitzen verwenden. Wenn Sie sich für eine Öllackierung Ihrer Möbel interessieren, sollten Sie lieber in Leinöl, Tungöl oder dänisches Öl investieren. Sowohl Leinsamen- als auch Tungöle werden seit vielen Jahren verwendet. Sie sind ungiftig, umweltfreundlich, schützen Holz vor Kratzern und verleihen eine schöne, lebendige Farbe. Dänisches Öl ist eine unter Holzarbeitern übliche Art von Holzöl. Es kann auf viele Gegenstände aufgetragen werden, trocknet schneller als Leinöl und liefert ein glänzendes Finish. Es gibt auch verschiedene Arten von Holzöl, wie Teak- oder Walnussöl, daher sollten Sie immer die Produktbeschreibungen lesen, bevor Sie eine Schicht auf Ihre Arbeitsplatte oder Ihren Tisch auftragen. Achten Sie auf das Finish, das Ihr Holzöl liefert – einige Öllackierungen ergeben matte Oberflächen, andere können jedoch einen glänzenden Effekt erzielen. Normalerweise müssen Sie 3-4 Schichten Öl auftragen. Wenn Sie feststellen, dass das Holz kein Öl mehr aufnimmt, sollten Sie es trocknen lassen. Je nach Holzölsorte kann es etwa 24 bis 48 Stunden dauern, aber manchmal können Ihre Möbel sogar 30 Tage trocknen, bevor das Holzöl in die Holzfaser eindringt. Ein weiterer Faktor, der die Trocknungszeit beeinflusst, ist die Holzart. Wenn das Holz auf das Sie Öl auftragen roh ist, dauert es weniger Zeit, bis es vollständig getrocknet ist. Wenn das Holz zuvor mit einer Art Öl ausgehärtet wurde, müssen Sie geduldig sein und länger warten. Wenn Sie auf der Suche nach einem anständigen und gut bewerteten Holzöl sind, können Sie unser Ranking mit den besten Öllacken auf Amazon lesen.

5. Uulki 100% reines Tungöl

Möchten Sie Antiquitäten, Gartengeräte, Waffenständer oder vielleicht Wände akzentuieren? Kein Problem. Tungöl wird Ihnen helfen. Sie können das Uulki 100% reines Tungöl auf rohem Holz oder auf Oberflächen verwenden, wenn die alte Lackierung entfernt wurde und eine neue Schicht Holzöl benötigt wird. Diese Art von Holzöl wird von Handwerkern empfohlen, da es sich um ein natürliches, ungiftiges und umweltfreundliches Öl handelt, das eine schöne und satte Farbe hinterlässt – es vergilbt das Holz nicht, wie beispielsweise Leinöl. Sie können das Tungöl auf jedem Holzgegenstand verwenden, was dieses Öl universell macht. Die mit Tungöl beschichtete Oberfläche ist resistent gegen Feuchtigkeit und alkoholische Getränke. Sie können dieses Öl auch auf Ihren Gartenmöbeln verwenden.

4. Remmers Pflege-Öl

Dieses Öl kann im Freien für Holz wie Möbel oder Terrassen verwendet werden. Es schützt das Holz vor Feuchtigkeit und Wasser und sorgt für ein mattes Finish. Die Farbe wird nur ein bisschen dunkel mit roten Nuancen. Der große Vorteil ist, dass das Öl sehr schnell trocknet – warten Sie nur ein paar Stunden und dann können Sie im Garten wieder Kaffee trinken. Bevor Sie die erste Schicht des Öles auftragen, reinigen Sie das Holz gut, damit die Oberfläche komplett glatt ist.

3. CLOU Arbeitsplattenöl

Arbeitsplatten aus Holz haben oft Kontakt mit Lebensmittel, deswegen sollte das Öl auch lebensmittelecht sein. Das Clou Holzöl für Arbeitsplatten eignet sich für Oberflächen, die mit Lebensmittel in Berührung kommen. Die natürliche Schönheit des Holzes wird betont, unabhängig davon, ob das Holz früher geölt wurde oder ob das Holz roh ist. Das Öl dringt tief in die Holzschichten ein und nährt es ordentlich. Die Arbeitsplatte wird vor Wasser und Schmutz geschützt, und außerdem ist die Oberfläche beständig gegen tägliche Reinigung. Das Öl sollte mit einem Pinsel oder einem Roller aufgetragen werden, und wenn Sie überschüssiges Öl merken, entfernen Sie es mit einem Tuch. Dann lassen Sie die Oberfläche trocknen.

2. Hermann Sachse Hartöl

Die lange Geschichte dieser Marke garantiert wertvolle Erfahrung und die beste Qualität der Produkte. Die innere Möbel, die eine neue Ölschicht fordern, können auf jeden Fall mit dem Hartöl von Hermann Sachse bemalt werden. Dieses Holzöl eignet sich für den Innenbereich, auch wenn das Holz schon geölt wurde. Dieses Hartöl schützt alle innere Holzoberflächen vor Feuchtigkeit, Verschmutzung und Abrieb, deswegen können Sie es auch im Badezimmer verwenden. Der warme Farbton belebt das Holz und liefert ein seidenmattes Finish. Die Grundbasis besteht aus Leinöl und Walnussöl, deswegen ist die Farbe nicht zu gelb oder zu rot.

1. OLI-NATURA Leinöl-Firnis

Das best-bewertete Holzöl auf dieser Rangliste ist OLI-NATURA Leinöl-Firnis. Der Leinöl-Firnis kommt aus reinem kaltgepressten Leinöl für Innen und Außen. Sie können mit diesem Öl nicht nur Möbel, sondern auch Türen, Arbeitsplatten, Balken, Zäune, und mehr bemalen. Dieses Holzöl eignet sich auch für Kinderspielzeuge und Gegenstände, die in Berührung mit Lebensmittel kommen. Der optimale Schutz des atmungsaktiven Holz verlangt ein hochwertiges Öl und Schutz nach ölen. Die Holzoberfläche sollte trocken, sauber, und fettfrei sein, bevor Sie eine Ölschicht auftragen. Das Leinöl trocknet länger als z.B. Teaköl, aber es lohnt sich zu warten. Die Honignuancen machen jede Holzoberfläche noch schöner, deswegen sieht jeder Raum besser aus.